Als “traditionell burgenländisch” könnte man die Hochzeit von Kati und Werner bezeichnen, auch wenn sich das ganze Fest “hart an der Grenze” zwischen Niederösterreich und Burgenland abspielte. Der Tag startete im Haus des Brautpaares, wo sich die Hochzeitsgesellschaft samt Blasmusik schon einmal mit dem Bräutigam zu einer ersten Stärkung einfand. Währenddessen hatte ich das Privileg beim Getting Ready der Braut dabei sein zu dürfen. Erst dann ging es über die Grenze zur kirchlichen Trauung in Katis burgenländische Heimatgemeinde, Einzug und Auszug natürlich stets begleitet von Blasmusikklängen.

Beim Vorzug des Burschenvereins während der Agape gingen dann ebenso traditionell so einige Weingläser zu Bruch, was dem Brautpaar schließlich Glück bringen soll! Nachdem mich Kati und Werner dann für die Paarfotos in einen abgelegenen Obst- und Weingarten “entführt” hatten, ging der Hochzeitstag in den traditionell gemütlichen Teil über, und zwar – wie sollte es anders sein – im Gasthof zur Grenze! 🙂

Hier ist die Slideshow mit den Highlights des Tages … also Ton aufdrehen und am besten im Fullscreen-Modus genießen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere